Dienstag, 31. März 2015

Eierlikör-Gugelhupf


*Werbung für  wayfair.de


Bei uns trifft sich am Ostersonntag immer die ganze Familie zum Brunch. Ich stehe dafür dann meistens um sieben Uhr auf, damit um zehn ein frischer Osterzopf oder ein Osterbrot auf dem Tisch steht. Das gehört für mich nämlich genauso zu Ostern, wie bunt gefärbte Eier.




Und Schokoladenosterhasen. Da bekomme ich auch immer einige geschenkt. Wer mich kennt, weiß dass ich nur Zartbitterschokolade mag, was die meisten auch respektieren. Nur meine Oma vergisst das regelmäßig und ist dann dementsprechend erstaunt, wenn ich ihr sage, dass mir Zartbitter lieber gewesen wäre. Sie sagt dann immer: "Was? Aber du isst doch so gerne Vollmilch." "Äh, nein Oma. Die mochte ich eigentlich noch nie so wirklich." Also drückt mir die Daumen, dass sie dieses Jahr dran denkt :)


Am Ostermontag ist dann eher der Kaffee und Kuchen Tag. Es werden die ersten Schokoladenosterhasen eingeschmolzen, um z. B. als Glasur für diesen leckeren Eierlikör-Gugelhupf zu dienen. Eierlikör ist noch so was, das man traditionell an Ostern konsumiert (oder zumindest viel verschenkt). Falls ihr Eierlikör nicht so gerne pur trinkt - so wie ich - dann ist dieser Gugelhupf auf jeden Fall etwas für euch. Er schmeckt dezent nach Eierlikör, aber vor Allem richtig lecker nach Zartbitterschokolade. Und mit den Zuckerostereiern, kann sich der Gugel doch auf der Ostertafel sehen lassen, oder?

Als ich von wayfair* gefragt wurde, ob ich etwas für Ostern zu ihrer Inspirationsseite beisteuern möchte, war ich natürlich gleich begeistert und hab mir diesen leckeren Eierlikör-Gugelhupf ausgedacht.


Zutaten für eine Gugelhupfform (Durchmesser 22cm):

250 ml neutrales Öl + etwas für die Form
200 ml Eierlikör
200 g Zucker
160 g Mehl + etwas für die Form
140 g Speisestärke
1 Prise Salz
5 g Backpulver
1 Vanilleschote
5 Eier
100 g Schokodrops
150 g Zartbitterschokolade
Optional: 1 Packung Zuckerostereier


 
Zubereitung:

1. Schritt:
Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eier, Zucker, Salz und das Mark einer Vanilleschote mit einem Handrührgerät schaumigschlagen. Eierlikör, Öl und Speisestärke hinzufügen und unterrühren. Mehl und Backpulvermischen und ebenfalls hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig ist relativflüssig. Zum Schluss die Schokodrops unterheben.

2. Schritt:
Die Gugelhupfform fetten und mehlen. Den Teig in die Form füllen und ca. 1 Stunde lang backen (Stäbchenprobe!).
Den Kuchen in der Form abkühlen lassen.

3. Schritt:
Den Gugelhupf aus der Form stürzen. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Den Gugelhupf mit der flüssigen Schokolade übergießen. Mit den Zuckerostereiern dekorieren.

4. Schritt:
Nachdem die Schokolade fest geworden ist, kann der Eierlikör-Gugelhupf serviert werden.


Und wer noch ein paar Anregungen für das Osterfrühstück-/kaffetafel sucht, für den hätte ich noch folgende Vorschläge:
  • Die Mini Tartes Tropéziennes von Vera mit Orangenblütenwasser sehen so köstlich aus, dass ich sie am liebsten jetzt sofort ausprobieren würde.
  • Oder lieber was "gesundes" mit Karotten? Dann versucht mal die saftigen Carrot-Cupcakes.
  • Die Osterkekse von Ina sehen so süß aus, dass ich mir nächstes Jahr auch mal solche Keksausstecher zulegen werde.
  • Und last but not least, der Klassiker: Brioche. Ebenfalls in der Mini Variante. Einmal mit leckeren Schokostückchen und einmal mit Mandeln und Rosinen

Ich wünsche euch schon mal schöne Feiertage mit euren Freunden und Familien!

Kommentare:

  1. Huhu, ich möchte Danke sagen für deinen Besuch und dir ein gute Osterzeit wünschen. Deine Farben in dem Post die schreien ja nach Frühling - hoffentlich hört er es, bei uns liegt nämlich seit heute morgen Schnee, bähhhh. Echt doof. Aber deinen Fotos sind so schön farbenfroh, muss ich auf denen Blog schauen und nicht aus dem Fenster.
    Viele liebe Grüße, auf bald
    Christin

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Besuch bei mir, ich habe mich echt gefreut über deinen Kommentar! Der Kuchen sieht lecker aus und die Fotos sind toll geworden mit dem fröhlichen, frühlingsgelben Geschirr. Ich wünsche dir ein schönes Osterfest mit deinen Lieben.
    herzliche Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Ooooh Kuchen *-* Jetzt hab ich Bock auf Kuchen :D
    Freut mich dass du bei der Blogvorstellung mitmachst :)
    Liebe Grüße, Xenia von Ornamentation of life

    AntwortenLöschen
  4. Mhhh, der sieht richtig lecker aus und macht soo Lust auf Ostern. :D

    Liebe Grüße
    Laura (www.himbeermarmelade.de)

    AntwortenLöschen
  5. Der Kuchen sieht ja köstlich aus!
    Wird mal direkt im Rezeptordner hinterlegt!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Julia,
    danke, dass du mich besucht hast. Ich habe mich sehr gefreut.
    Dein Schoko -Gugelhupf mit den Zuckereiern schaut sehr lecker und wunderschön aus.
    Ich wünsche dir auch frohe Ostertage.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Ich steh ja auf Guglhupf, und wenn dann auch noch Eierlikör im Spiel ist... ;) Yummi!
    Ich drück die Daumen, dass deine Oma dieses Jahr an deine schokoladige Vorliebe denkt. Vielleicht sollte ich auch mal bekannt machen, dass mir Zartbitter eigentlich lieber ist haha
    Liebe Grüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
  8. Einen ganz tollen, bunten Kuchen hast du da gezaubert! Ich bin ganz hin und weg! Wir machen dieses Jahr auch einen Osterbrunch mit der ganzen Familie. Habe mich noch nicht ganz entschieden, was ich jetzt genau kredenze.... aber ich schau mich hier mal um nach weiterer Inspiration ... der Kuchen ist schon mal eine klasse Idee!

    Ganz liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  9. vielen lieben Dank liebe Julia, ich wünsche Dir natürlich auch schöne Ostertage :)♥
    Der Kuchen sieht mal wieder super lecker aus, einen ganz ähnlichen hat mein Papa heute auch gebacken :) Nur noch mit Schokostückchen :)
    liebe Grüße
    Lea
    Lichtreflexe
    facebook

    AntwortenLöschen