Sonntag, 11. Oktober 2015

Egal ob Frühstück oder Dessert - süßer Couscous geht immer!

 

Ich habe euch ja bereits ausführlich hier von meiner Couscous-Liebe erzählt. Da wurde es Zeit, dass ich endlich mal ein süßes Rezept verrate. Diese Variante eignet sich super als schnelles, warmes Frühstück oder abgekühlt als leckeres Dessert. Ganz nach dem Motto - Couscous geht immer ;)


Vielleicht sollte ich mal ein ganzes Menü machen. Angefangen mit diesem Salat, dann gibt es als Hauptgang Kichererbsencurry und zum Dessert meine Joghurt-Pflaumen Version.  Meint ihr das wäre zu viel Couscous? Nur ein Scherz, zu viel gibt es ja gar nicht :D




Es schmeckt ein wenig, wie ein süßer Grießbrei, nur mit etwas mehr "Biss". Durch den Joghurt wird es schön cremig, mit frischem Obst und einem Hauch von Zimt und Vanille, ist es für mich das perfekte Herbstfrühstück, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist. Meine Variante ist vegan - ihr könnt sie aber natürlich auch mit herkömmlichen Milchprodukten machen.


Zutaten für ein Frühstück oder 2 Desserts:

1 kleine Tasse Couscous
1 kleine Tasse Sojamilch (oder normale Milch)
1 EL Agavendicksaft
1 TL Zimt
1 TL gemahlene Bourbonvanille
2 Pflaumen
2 EL Sojajoghurt (oder normaler Joghurt)


Die Milch aufkochen, vom Herd nehmen und den Couscous einrühren. 5 Minuten quellen lassen. Die Pflaumen in mundgerechte Stücke schneiden. Den fertigen Couscous mit Agavendicksaft, Zimt unc Vanille abschmecken, dann den Joghurt unterrühren. Zum Schluss mit frischem Obst belegen.

http://tulpentag.blogspot.de/2015/09/mein-lieblings-fruchtdessert-das.html

Mit diesem Beitrag mache ich noch beim Blogevent auf Tulpentag mit.

Kommentare:

  1. Liebe Julia!
    Oh, wie lecker! Voll mein Ding :) Das werde ich definitiv mal ausprobieren!
    Super, dass du dabei bist! :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept hört sich richtig lecker an und sieht auch sehr gut aus. :)
    Toll, dass du mal eine süße Couscous Variante vorstelltst. :)
    Alles Liebe, Anna Lea <3
    http://growingcircles.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Julia,
    das klingt nicht nur sehr lecker ist auch noch sehr gesund. Toll!
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Sonntagabend,
    liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. schöner Post! Gefällt mir sehr gut :)
    schau doch auch mal bei mir vorbei: http://sailarace.blogspot.com
    Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Julia,
    ...immer, wenn Du hier neue Rezepte postest, entdecke ich was dazu. ;) Von süßem Cousous hatte ich bisher nämlich auch irgendwie noch nichts gehört ;)
    Ja, du hast Recht, als Studentin hat man teilweise mehr Zeit. Wobei ich den geregelten Tagesablauf beim Arbeiten auch nicht so blöd finde :D In der Regel bin ich um 18 Uhr zu Hause und dann hat man den Kopf frei und muss zumindest für den Hauptjob nichts mehr machen :D
    Liebe Grüße
    Lea
    LICHTREFLEXE
    FACEBOOK

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Julia,
    zu deiner Frage: Ja, das sind Haflinger - unsere Verbandsjunghengste. Wir züchten den reingezogenen Tiroler Haflinger.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie lecker...Ich bin jetzt schon öfters über süsse CousCous Rezepte gestossen und dein klingt auch wieder so köstlich, muss ich nun unbedingt selbst einmal probieren=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  8. oh wie cool, dann hattet ihr ja Glück mit dem Shooting und konntet die letzten warmen Tage nutzen. Oder ist es bei euch noch warm? Hier im Norden ist es seit Samstag ganz furchtbar kalt... wir haben gestern noch geshootet, eine Idee, die ich seit Ewigkeiten umsetzen wollte und mit Visa, Platz organisieren und so weiter wollten wir dann nicht absagen, aaaaber es war ganz schrecklich kalt :D
    Zeigst Du die Herbstshooting Bilder dann auch hier auf dem Blog? :)
    Liebe Grüße
    Lea
    LICHTREFLEXE
    FACEBOOK

    AntwortenLöschen
  9. Ahhhh, ich habe tatsächlich noch nie ein süßes Couscous Rezept gesehen und ich habe auch noch nie darüber nachgedacht. Dabei ist es ja einfach genial und man kann so viele verschiedene Dinge ausprobieren... Finde ich total cool- möchte ich auch unbedingt mal testen :-) Danke für die tolle Inspiration!

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen