Montag, 22. Februar 2016

Dattelpralinen - gesundes Schokoglück aus nur drei Zutaten

Heute gibt es mal den Einstieg in schwarz-weiß, weil ich momentan so viel lernen muss und mein Alltag dementsprechend trist und farblos ist. Das könnte der Grund sein - ist er aber nicht. Der Grund für das etwas andere Foto, ist die liebe Ina, die zu dem Blogevent Black & White aufgerufen hat. Da ich das Thema sehr interessant finde und mir auch immer wieder gerne schwarz-weiß Fotografien ansehe, da sie einfach eine ganz andere Stimmung transportieren, als Farbaufnahmen, war ich natürlich sofort mit dabei.


So und nun zum eigentlichen Einstieg, denn tatsächlich ist mein Alltag momentan recht eintönig, da ich mich wieder mitten im alljährlichen Klausurenwahnsinn befinde. Da aber von Zeit zu Zeit eine kleine Lernpause durchaus gesund ist, habe ich für mich als Nervennahrung diese köstlichen, veganen Dattelpralinen gemacht. Und weil ich mein Schokoladenglück gerne mit euch teile, habe ich euch das Rezept mitgebracht.


Die Dattelpralinen sind tatsächlich so gut, dass ich sie schon zum zweiten Mal gemacht habe. Ich gehöre nämlich leider zur Kategorie der Stressesser und muss während solcher konzentrations- und lernintensiven Phasen immer etwas Süßes griffbereit haben. Umso besser, wenn sich in meinem Lernsnack nur natürlicher Zucker befindet, der ausschließlich von den getrockneten Datteln stammt.


Da Lernen immer mit viel zu wenig Bewegung verbunden ist, wollte ich etwas, das sowohl Energie bringt, als auch durch den hohen Kakaoanteil durchaus stimmungsaufhellend ist (und seien wir mal ehrlich, ein bisschen mehr Motivation beim Lernen schadet nie) und gleichzeitig figurfreundlich ist. Alle diese drei Voraussetzungen erfüllen die raw Dattelpralinen mit links.


Sie haben deutlich weniger Kalorien als Schokolade, versorgen das Gehirn mit den nötigen Kohlenhydraten, die es zum Denken braucht und machen einfach süchtig (weshalb auch die zweite Ration bis auf vier mickrige Pralinen bereits aufgefuttert ist). Ich glaube, ich muss mich heute mal wieder in die Küche stellen und Nachschub produzieren. Dauert ja zum Glück nicht lange.


Und das beste: sie sind in 10 Minuten gemacht und bestehen nur aus DREI Zutaten! Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass sie mega schokoladig schmecken? ♥ Ganz große Liebe!
Ihr braucht also nur getrocknete Datteln, reines Kakaopulver und Kokosraspeln. Sicherlich schmecken sie auch super, wenn ihr sie nur aus den ersten beiden Zutaten macht, aber ich finde, die Kokosraspeln geben dem ganzen noch den richtigen Feinschliff.


Und zu den Dattelpralinen gab es für mich noch eine Tasse Chailove. Die Dose habe ich nämlich bei einer Blogverlosung gewonnen und ich finde das Pulver wirklich lecker! Man kann sich aus mehreren Geschmacksrichtungen für zwei entscheiden und erhält dann sein individuelles Pulver, welches ihr einfach in einer Tasse mit heißer Milch auflöst. Ich hatte mich für Rhabarbernilla und Cookiecream entschieden, wobei ich persönlich jetzt keine Rhabarbernote herausgeschmeckt habe.


Zutaten für ca. 18 Dattelpralinen:

200 g getrocknete und entsteinte Datteln
30 g reines Kakaopulver + 2 EL zum Wälzen der Pralinen
20 g Kokosraspeln

Alle Zutaten in den Mixer geben und kurz auf höchster Stufe mixen. Aus der Masse mehrere kleine Kugeln formen und diese in dem restlichen Kakaopulver wälzen.


Nun verratet mir doch euer liebstes Motivationsrezept zum Lernen. Ich bin gespannt. Oder gehört ihr etwa zu denjenigen, die bei Stress abnehmen, weil sie vergessen zu essen? (Wie auch immer das möglich ist...)

So und hier unten geht es noch mal zu Inas tollem Blogevent:

http://inaisst.blogspot.de/2016/01/blogevent-black-white-zeig-mir-euer.html

Kommentare:

  1. hi,

    mhmm...also wenig Zutaten um ein perfektes Schokoglück zu haben ist ja toll,
    werde mich auch mal ranwagen müssen. Aussehen tun sie ja schon total und in black & white sehen sie auch immer noch köstlich aus ;-)

    Tolles Rezept, werde ich demnächst mal ausprobieren aber ich hab gerade Walnuss-Schoko-Cookies von einer anderen Bloggerin am Start allerdings hab ich die schon 2 x gemacht und leider wurden sie sehr dünn, also probiere ich sie heute noch ein drittes Mal aus, bin gespannt und dann gehts weiter zu deinen Pralinen.

    lg netzchwn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und inzwischen sind sie schon alle aufgefuttert :(
      Die Dattelpralinen sind wirklich eine super Alternative zu Zartbitterschokolade! Bin schon gespannt wie du sie fandest :)
      Schoko-Cookies klingt aber auch gut und wenn du sie schon zum dritten mal machst, müssen sie wohl lecker sein :D

      Löschen
  2. Ich kann dich gut verstehen. Was Süßes tut halt auch einfach gut, gerade wenn es mal wieder stressig ist. Dattelpralinen hab ich noch nie gegessen... meine Mama hatte einen Adventskalender mit veganen Süßigkeiten und da waren leider ein paar sehr abschreckende Beispiele drin. ;)
    Dabei weiß ich von einer Freundin, dass vegane Süßigkeiten definitiv schmecken (können).

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier sie unbedingt einmal aus, liebe Christine! Meine Mama ist bei veganen Sachen auch immer sehr kritisch und sagt auch ehrlich, wenn sie die nicht-vegane Variante bevorzugt, aber von den Dattelpralinen war sie regelrecht begeistert. Ich musste schauen, dass ich noch genügend abkriege, damit ich nicht ohne Nervennahrung beim Lernen dastehe :D

      Löschen
  3. klingt super lecker und einfach :) muss ich mal ausprobieren!
    ich gehöre eher zu den menschen, die bei stress sogar mehr essen :D man braucht ja schließlich Energie, um alles gut zu bewältigen :D

    www.inhighfashionlaune.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, dass ich mit dieser Angewohnheit nicht alleine da stehe :)
      Die sind auch wirklich einfach, viel Spaß beim Ausprobieren!

      Löschen
  4. Das sieht einfach nur wahnsinnig lecker aus <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  5. Mann, das sieht ja köstlich aus! :-)

    Lg Irene von Gustostückerl

    AntwortenLöschen
  6. Das spricht mich extrem an! Datteln, Kakao und Kokos- SUPER!
    Ich nehme nicht ab, wenn ich Stress habe, weil ich - genau wie Du- dann erst Recht nach Süßem greife. Versuche es immer wieder, mir zu verbitten, scheitere aber meist! :-)
    Danke für das tolle Rezept!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das freut mich :)
      Schrecklich nicht wahr? Ich versuche auch immer zu widerstehen, aber dann denke ich mir, ach komm schon, du hast jetzt eine Stunde gelernt, da hast du dir wirklich was Süßes verdient :D

      Löschen
  7. Oh man sehen die lecker aus!
    Schade,d ass gerade Fastenzeit ist, aber ich muss die unbedingt mal probieren :)
    Danke für's Zeigen!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  8. Mh, die machen echt was her. Das klingt echt total toll. Ich habe sogar noch Datteln da -die muss ich unbedingt mal ausprobieren. Vielen Dank für das tolle Rezept :)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  9. Lernen ist bei mir zum Glück schon lange her. Ich habe mich damals meistens selber bestochen "wenn ich x lerne, darf ich danach y" :D

    Die Bällchen hören sich köstlich an! ich mag Datteln eh sehr gerne!

    AntwortenLöschen
  10. Uii, deine Dattelpralinen sehen ja köstlich aus *-*
    Das Rezept muss ich mir gleich mal abspeichern. Ich wollte schon immer mal selbst Pralinen machen und dein Rezept hört sich einfach super dafür an, danke fürs Teilen :)

    Ich wünsche noch ein schönes Wochenende und liebste Grüße,
    Rosy ♥

    AntwortenLöschen
  11. Wie lecker!! Ich liebe solche Energiebälle auch total. Ich mache oft noch Nüsse mit rein. Aber Kokos und Schoko könnte mir definitiv auch gefallen :)
    Leider bin ich auch ein Stressesser und Gutelaune-Esser und Langeweile-Esser und... Ja, leider bin ich alles. Ich kann mich von so kleinen Pralinen auch echt immer verführen lassen :D Das "mega schokoladig" hat mich auf jeden Fall überzeugt. Ich werd sie mal nachmachen :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  12. Hach wie köstlich und dann noch so wenig Zutaten, das gefällt mir!Davon hätte ich jetzt gerne zwei, drei, oder auch vier, hihi;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  13. Reine Dattelpralinen habe ich noch nicht ausprobiert. Energiebaellchen mit Datteln ja, aber nicht solche, wie du hier hast. Würde ich gerne mal ausprobieren, bin sicher sich schmecken sehr gut.

    AntwortenLöschen
  14. Hey hey,

    das Event "Black&White" befindet sich noch bis heute Abend 23:59 Uhr in der Abstimmphase. Vergiss nicht, deine Favoriten zu wählen, denn nur wer abstimmt, kann auch etwas gewinnen.

    http://inaisst.blogspot.de/2016/03/blogevent-black-white-die.html

    Ein schönes Wochenende und viele Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen