Donnerstag, 10. November 2016

One Pot Pasta mit getrockneten Tomaten, Salbei und Schafskäse

Heute ist mal wieder der 10. des Monats und das bedeutet Lets Cook Together. Ina hat uns dieses mal gebeten unser liebstes Pastagericht zu servieren und das hier ist meines: One Pot Pasta mit getrockneten Tomaten, Salbei und Schafskäse.

Das ist richtiges Soulfood und perfekt für die Jahreszeit. Ihr solltet euch nach Feierabend unbedingt eine Schüssel davon gönnen. Geht super schnell und schmeckt lecker würzig und cremig zugleich.


Ein weiteres Pasta Herzensgericht von mir sind die Spaghetti mit vegetarischer Linsen-Bolognese und Appenzeller. Hätte ich das Rezept nicht schon mal verbloggt, wäre es spätestens heute für Inas Event fällig gewesen. Das gleiche gilt für die Pasta mit Avocadocremesauce und Pinienkernen die übrigens vegan ist.


Zutaten für 3 Portionen One Pot Pasta mit getrockneten Tomaten, Salbei und Schafskäse:

300 g Fussili (oder jede andere Nudelsorte)
400 g gestückelte Tomaten (aus der Dose)
500 ml Gemüsebrühe
1 Knoblauchzehe
6-8 getrocknete Tomaten in Öl (aus dem Glas)
1-2 TL getrockneter Salbei
Pfeffer
100 g Schafskäse (Alternativ: Feta)


Die Knoblauchzehe kleinhacken und zusammen mit den Fussili, den gestückelten Tomaten und der Gemüsebrühe in einen Topf geben und alles zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze ohne Deckel ca. 10-12 Minuten weiterköcheln, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, dabei gelegentlich umrühren.

Die getrockneten Tomaten in Scheiben schneiden und ca. 5 Minuten vor Ende der Kochzeit zur One Pot Pasta geben. Salbei und Pfeffer hinzugeben und abschmecken.

Die fertige Pasta auf Tellern verteilen und mit zerbröseltem Schafskäse servieren.


Und weil schon bald der erste Advent ist, möchte ich euch noch auf mein kleines Advents-DIY aus Pappbechern hinweisen. Weiß mit goldenen Sternchen sieht eigentlich immer schick aus und es ist auch genügend Platz, um dort drin ein paar hübsche Kleinigkeiten für eure Liebsten zu verstecken.

Kommentare:

  1. Ui, das ist genau meins ♥ Sieht verdammt lecker aus. Schade, dass ich grad schon gegessen habe. Aber das wird auf jeden Fall abgespeichert und probiert :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berichte doch dann gerne, wie es dir geschmeckt hat, liebe Jenny :)
      Deine Spaghetti mit Nussbutter, sehen aber auch sehr sehr lecker aus!

      Löschen
  2. ich liebe solche herrlichen, unkomplizierten Gerichte, die aber einfach unglaublich gut schmecken- so sieht deins auch aus!
    Salbei und getrocknete Tomaten- wie gut !!

    love
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! Ich mag es nämlich gar nicht, wenn ich nach Feierabend noch ewig in der Küche stehen muss. Da sollte es schon schnell und unkompliziert sein und trotzdem gut schmecken und das tut die Pasta auf jeden Fall :D

      Löschen
  3. Schön wieder von dir zu lesen=) Die pasta klingt herrlich, ich liebe solche einfache Nudelgerichte, perfekt für den Alltag!
    Liebe grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Krisi, leider wird es den nächsten Post vermutlich erst im Dezember geben. Ich habe leider gerade gar keine Zeit, obwohl ich das Bloggen so sehr liebe!

      Löschen
  4. Liebe Julia,
    deine Pasta-Kreation klingt superlecker! V.a. die Kombination der getrockneten Tomaten mit dem Feta kann ich mir unglaublich gut vorstellen!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine dieser Kombinationen die einfach richtig gut schmecken, so wie Ziegenkäse und Rosmarin oder Apfel und Zimt. Du weißt, was ich meine ;)

      Löschen
  5. Die sehen toll aus! Getrocknete Tomaten mag ich so schon gern, aber in Verbindung mit Pasta? Göttlich! ;)

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag getrocknete Tomaten auch sehr gerne. Super finde ich sie auch in selbstgemachten Brotaufstrichen :)

      Löschen
  6. hach tolle herbstkombi - und ich bin sooo ein großer fan von one pot geworden :D danke fürs teilen!

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, das finde ich auch sehr interessant. Manchmal geht das Leben schon verrückte Wege!
    Nein, leider nicht. Sie spielt ausschließlich Theater, daher kennt man sie nicht aus Filmen. Allerdings hab ich auch schon mal jemanden fotografiert, die in einigen deutschen Filmen zu sehen war (und sogar einen, der im Trash TV vertreten war...). Wen man eben so alles trifft... ;)

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
  8. Meine liebe Julia ❤

    Erst einmal: Pardon, du bekommst heute noch eine Mail von mir! Ich war in den letzten Tagen so neben der Kappe und krank wegen den Impfungen, ich kam bei meinen Mails wirklich zu nichts...

    Dein Pastagericht sieht aber auch so lecker aus, da musste ich jetzt mal kurz - achtung, tieffliegender Humor - meinen Senf dazu geben :DDD Ich sollte mir das wirklich nicht anschauen wenn ich hungrig bin kurz vor Feierabend ;D

    Ich drück dich ganz lieb und wünsch dir noch einen tollen Abend ❤
    deine Duni :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Duni,
      das verstehe ich natürlich, wenn man sich krank fühlt hat man den Kopf woanders. Ich hab nur immer Angst, dass meine Mails vielleicht gar nicht bei dir ankommen, aber gut, das hat sich dann ja schon mal geklärt :)

      Haha, gib das nächste Mal vielleicht lieber deinen sechs Monate gereiften Käse dazu :D

      Löschen